ihr asb

Arbeiter-Samariter-Jugend engagiert sich für Blutspenden

veröffentlicht am 27. Februar, 2017

Blutspenden können Leben retten.

Das haben die Mitglieder der Arbeiter-Samariter-Jugend Erfurt (ASJ) bei ihren Einsätzen und ihrer gemeinsamen Arbeit mit dem ASB-Rettungsdienst erfahren. Schnell entstand daher der Entschluss, sich für mehr Blutspenden zu engagieren. Dazu nahm die ASJ-Gruppe Kontakt mit dem Institut für Transfusionsmedizin Suhl auf, wo die Idee auf Begeisterung stieß. Fortan wird es einmal im Quartal öffentliche Blutspendetermine im ASB-Ausbildungszentrum in der Geibelstraße 20b geben. Am Donnerstag fand die Premiere statt. Die ASJ-Mitglieder hatten dafür eifrig die Werbetrommel gerührt, Handzettel verteilt und in den sozialen Netzwerken darauf hingewiesen. Außerdem kümmerten sie sich um die Versorgung und Betreuung der Blutspender. Dafür hatten sie ein leckeres Buffet mit Speisen und Getränken angerichtet. Dieses Engagement entlastete die Mitarbeiter vom Institut für Transfusionsmedizin und kam bei den Spendern sehr gut an. Eine ganze Reihe von ihnen spendete daraufhin den Obolus von 10 Euro an die ASJ, die das Geld für die weitere Arbeit ihrer Schulsanitäter verwenden wird.

Auf dem Bild: Die 13jährige Luisa kümmert sich um Blutspenderin Jenny Klöppner.

Gelesen 791 mal

Ansprechpartnerin

ina fiedler Ina Fiedler
Erste - Hilfe und Arbeiter-Samariter-Jugend (ASJ)

con tel 0361 59059135
 icon-email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Wie Sie uns schnell finden