Diese Seite drucken

ASB begrüßt neues Notfallsanitätergesetz

veröffentlicht am 23. März, 2013

Die Vorsitzende des Regionalverbandes Mittelthüringen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), Marion Walsmann, hat die Verabschiedung des neuen Notfallsanitäter-gesetzes begrüßt.

 

Der Bundesrat hatte am Freitag mit großer Mehrheit eine entsprechende Novelle bestätigt, die nun in Kraft treten kann. Sie sieht eine Aufwertung des Berufsfeldes Rettungsdienst vor, indem sie beispielsweise die Ausbildungszeit auf drei Jahre verlängert, die Ausbildungsinhalte modernisiert und noch stärker an den Anforderungen der Praxis ausrichtet sowie erstmals eine Ausbildungsvergütung einführt.

Auch die Berufsbezeichnung ändert sich: Sprach man bislang von „Rettungsassistenten“, so kommt künftig der verständlichere Begriff „Notfallsanitäter“ zum Einsatz.

Gelesen 3665 mal